Bitte beachten Sie in den kommenden Wochen:
Haltestelle Brühl-Mitte: Bauarbeiten geänderte Streckenführungen, Haltestellen, etc.
Die Strecke der StadtbahnLinie 18 (Vorgebirgsbahn) zwischen Brühl-Mitte und Brühl-Badorf wird aktuell zweigleisig ausgebaut.

Einem Großteil der Arbeiten dient eine Streckensperrung in den NRW-Sommerferien.

Für Patienten, die mit Bus oder Bahn kommen:

Beachten Sie bitte teils geänderte Fahrtzeiten und Haltestellen:

Von Montagnacht, 17. Juli bis Mittwoch, 30. August frühmorgens wird die Linie 18, die Köln und Bonn verbindet, getrennt.

Zwischen den Haltepunkten „Brühl‐ Mitte“ und „Brühl-Schwadorf“ wird dann ein Ersatzbus‐Verkehr mit der Linienkennung
„118“ als Ersatz eingesetzt.
(Die Haltestellen „Brühl-Mitte“ „Brühl-Süd“ und „Brühl‐Schwadorf” des Ersatzbus-Verkehrs liegen unmittelbar an den bekannten Stadtbahn-Bahnstellen.
Die
Ersatzbus-Haltestelle Badorf finden Sie wenige hundert Meter von der eigentlichen Stadtbahn‐Haltestelle. Beachten Sie die Beschilderung)

Aus Köln kommende Stadtbahnen der Linie 18 fahren im normalen Fahrplan dann nur bis „Brühl-Mitte“. Und VON HIER (!) wieder zurück nach Köln.

Zwischen „Brühl-Schwadorf“ und Bonn fährt die Linie 18 nach
geändertem (!) Fahrplan.

Die Fahrzeit der Busse auf dem etwa 4,4 km langen, Streckenabschnitt beträgt rund elf Minuten.

Während der Baumaßnahme fahren die Bahnen an den Haltepunkten „Brühl-Mitte“ und „Brühl‐Schwadorf“ nicht an den gewohnten Bahnsteigen ab.
____________________________________

Für Patienten die mit dem PKW kommen:


Anpassung der drei Bahnübergänge
> Clemens‐August-Straße
(Clemens-August‐Straße gesperrt vom 18. bis 30. August.)
> Liblarer Straße
(Gesperrt während der gesamten Bauzeit bis gegen Ende September!)

> Pingsdorfer Straße
(Gesperrt vom 21. Juli bis 4. August)

Nach Abschluss der Baumaßnahmen wird der ÖPNV zügiger fließen.

______________________________________________
Zusatzinformationen:

Folgende Arbeiten werden ausgeführt:

> Umbau des südlichen Bahnhofskopfes in „Brühl Mitte“. Das umfasst den Ausbau von drei Weichen und Wiedereinbau in veränderter Lage.

> Neubau der beiden Streckengleise zwischen „Brühl-Mitte“ und„Brühl‐Süd“. Da die Platzverhältnisse dort nicht den Bau eines zweiten parallelen Gleises erlauben, wird der gesamte Abschnitt neu verlegt.
Dies bedeutet:
· Abbau der bestehenden Gleisanlage inkl. Schotter.
· Ausbau und Wiedereinbau des Untergrundes für beide Gleise,
· Einbau der Entwässerung für beide Gleise,
· Einbau von Schotter und Gleisen.

Im Bereich der Pingsdorfer Straße wird eine sogenannte „Feste Fahrbahn“ verlegt, um die Geräuschemissionen zu verringern.

Sie fühlten sich durch uns gut betreut?
Besten Dank für Ihre wohl wollende Bewertung!

Sie fühlten sich durch uns gut betreut?
Besten Dank für Ihre wohl wollende Bewertung!

linie_18