mobil

tablet / desktop

Image

ZHK

Image

CMD

Image

KID

Image

HYP

Image

AKU

Image

HOM

Stacks Image 94
Ganzheitliche Zahnheilkunde

Stacks Image 144
Individuell vorbeugen.

Durch regelmäßige Kontrolluntersuchungen und gezielte Maßnahmen wie Professionelle Zahnreinigung, Optimierung der persönlichen Zahnpflege, Ernährungsberatung... können Sie nicht nur die Gesundheit Ihrer Zähne sondern Ihre gesamte Abwehr und Ihr allgemeines Wohlbefinden verbessern.


Stacks Image 145
Gut geplante Zahn-Füllungen.

Kein Amalgam!
Also Gold? Kunststoff? Keramik oder Zahnzement? Biologische Unbedenklichkeit und individuelle Verträglichkeit spielen bei der Wahl eines für Sie optimalen Füllungsmaterials die Haupt-Rolle. - auch Stabilität und Langlebigkeit eines Füllungsmaterials sowie die gewünschte Ästhetik.


Stacks Image 152
Parodontose-Behandlung.

Blutendes, zurückgehendes Zahnfleisch, lockere Zähne sind Zeichen für ein krankes Zahnbett (Parodontose). Je früher die Ursachen (Zahnstein, unverträgliche Materialien...) behoben und beitragende Faktoren (falsche Ernährung, Verdauungsstörungen...) in die Parodontose-Behandlung einbezogen werden, desto größer sind die Chancen für dauerhaft feste Zähne.


Stacks Image 147
Restaurative Zahn-Heilkunde.

Krone? Brücke? Implantat? Zahnersatz festsitzend oder herausnehmbar? Ganzheitliche Zahnheilkunde, kombiniert mit moderner Zahntechnik, liefert hochwertigen Zahnersatz und individuelle Lösungen in Sachen Funktionalität, Kaukomfort, Ästhetik, biologische Materialverträglichkeit.


Stacks Image 148
Craniale Therapie bei CMD.

Zähne-Knirschen, Zahn-, Gesichts-, Kopf- oder Rücken-Schmerzen, Migräne, Kiefer-Knacken, Nacken-Verspannungen, Schwindel, Ohr-Geräusche u.v.a. sind oft Folgen von Störungen im Gebiss (Cranio-Mandibuläre Dysfunktion CMD). Ziel der CMD-Behandlung ist die Beseitigung Ihrer Beschwerden (durch Aufbiss-Schienen, Manualtherapie, Akupunktur, Homöopathie) sowie die Optimierung Ihrer Gebiss-Funktion.


Stacks Image 149
Zähne und Gesundheit.

Karies, Parodontose, tote Zähne, Entzündungen von Zahn-Nerv und Kieferknochen können einerseits auf die geschwächte Abwehr eines Patienten hinweisen. Andererseits können sie - wie aktuelle Studien zeigen - das Risiko für Erkrankungen (Herzinfarkte, Frühgeburten, Diabetes, chronische Schmerzen...) erhöhen und somit Krankheitsherde bzw. Störfelder sein.


Stacks Image 150
Zahn-Kiefer-Störfelder.

Ebenso wie entzündete Zahn-Kiefer-Regionen (Bakterien-Herde) können auch individuell-unverträgliche oder generell schadstoff-haltige Materialien (Quecksilberhaltiges Amalgam) in Zahnfüllungen bzw. Zahnersatz die Gesundheit negativ beeinflussen und zu Stör-Faktoren werden (Störfelder).


Stacks Image 151
Zahn-Organ-Beziehungen.

Vergleichbar den in der Akupunktur bekannten Verbindungen zwischen Haut-Arealen und Organen bestehen auch zwischen jedem Zahn und bestimmten Körperregionen (Organen, Gelenken, Sinnen...) Wechselbeziehungen (Zahn-Organ-Beziehungen). Diese werden in einer Ganzheitlichen Zahnbehandlung diagnostisch genutzt (Herd- bzw. Störfeld-Testung) und therapeutisch erfolgreich praktiziert (Mundakupunktur).

Wir nutzen Cookies. Was das ist und wozu sie dienen, können Sie hier nachlesen: COOKIES
Um unsere website einsehen zu können, müssen Sie deren Gebrauch akzeptieren!