mobil

tablet / desktop

Image

ZHK

Image

CMD

Image

KID

Image

HYP

Image

AKU

Image

HOM

Stacks Image 90
Schmerzlindernde Akupunktur

Stacks Image 126
Gesichts-Schmerzen, Ohr-Geräusche

Gerade bei Beschwerden in der Zahn-Mund-Kiefer-Region, die mit Methoden der klassischen Zahnmedizin nicht behandelbar sind (z.B. Zähneknirschen, Kiefergelenk-Beschwerden, Tinnitus, Muskelverspannungen und chronische Schmerzen), erweist sich die Akupunktur als eine sehr wirkungsvolle Methode.


Stacks Image 127
Zielgenau: Mund-Akupunktur

Als Weiterentwicklung der traditionellen Akupunktur hat sich die Mundakupunktur seit drei Jahrzehnten zur Behandlung von Neuralgien, Schmerzen und Verspannungen der Zahn-Mund-Kiefer-Region etabliert. Durch die Nadelung bestimmter Areale der Mundhöhle kann durch reflektorische Fernwirkungen über die Zahn-Organ-Beziehungen schnell und wirksam therapiert werden.


Stacks Image 128
Komfortabel: Ohr-Akupunktur

Schon die traditionelle Akupunktur nadelte einzelne Ohr-Punkte. Die Entwicklung der Ohr-Akupunktur erfolgte jedoch erst vor wenigen Jahrzehnten. Da die Ohrmuschel fast vollständig den menschlichen Organismus repräsentiert, bewährte sich die Ohrakupunktur besonders in der Zahnheilkunde als eine komfortable Behandlung von Schmerzen sowie zur Raucher-Entwöhnung.


Stacks Image 129
Akupunktur an der Hand.

An der Hand lassen sich gerade an den Fingerwurzeln und links und rechts der Fingernägel markante Punkte von hoher Wirksamkeit finden…


Stacks Image 130
Physiologisch nachweisbar.

Elektronenmikroskopische Aufnahme des Akupunktur-Punktes (Histologischer Schnitt) nach Prof. H. Heine (1000-fache Vergrößerung)


Stacks Image 131
Aufbau des Akupunktur-Punktes

Bereits 1987 gelang Prof. Heine (Universität Witten-Herdecke) der anatomische Nachweis des Akupunktur-Punktes. In Anlehnung an die Bedeutung des chinesischen Wortes für Akupunktur-Punkt (Xue = Loch) fand Heine diesen als ein Gefäß-Nerven-Bündel, welches durch ein “Loch” in der Unterhaut an die Körperoberfläche gelangt. 80% der über 360 klassischen Akupunktur-Punkte wurden so bestätigt.


Stacks Image 132
WHO bestätigt Wirksamkeit.

Studien weltweit bestätigen die Wirksamkeit! Bereits vor mehr als 20 Jahren legte eine von der WHO beauftrage Kommission eine Liste mit 40 Krankheiten vor, bei denen Akupunktur als wirksame Therapie empfohlen wird (u.a. bei Kopfschmerzen, Migräne, Heuschnupfen, Hexenschuss, Ischialgien, Schulter-Arm-Syndrom...).


Stacks Image 133
Akupunktur als Teil der TCM.

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) versteht Gesundheit als stetig fließende Lebensenergie Qi sowie ein harmonisches Leben in Gesellschaft und Natur. Wird dieser Energiefluss durch innere Faktoren (Zorn, Sorge...) oder äußere Faktoren (Wind, Kälte...) gestört, entstehen Krankheiten. Die Akupunktur ist ein therapeutischer Beitrag zur Harmonisierung dieser Lebensenergie.

Wir nutzen Cookies. Was das ist und wozu sie dienen, können Sie hier nachlesen: COOKIES
Um unsere website einsehen zu können, müssen Sie deren Gebrauch akzeptieren!